"Das Apfelmännchen" erzählt für Kinder ab 3. © Puppentage Mistelbach

"Das Apfelmännchen" erzählt für Kinder ab 3.

Der Urknall (Big Bang) im Universum der Puppen, Figuren und Objekte hat vor 40 Jahren in Mistelbach stattgefunden. Deshalb werden die Internationalen Puppentage, die seitdem jedes Jahr stattfinden, besonders gefeiert. 21 Theatergruppen zeigen 26 Inszenierungen aus 11 Ländern. Figurentheater wird für junges und auch erwachsenes Publikum gespielt, in Mistelbach vom 19. bis 24. Oktober 2018.

Das Wunder der scharlachroten Segel / Scarlet Sails" ist ein Märchen aus Russland (ab 10) Theater mit Figuren und Objekten ist ernst und heiter, spannend und komisch, taucht ein in die Weltliteratur, bedient sich in der Welt der bildenden Kunst und beim Film, ist Show, Komödie oder Tragödie. Dass die Puppe, ob Tischmarionette oder am Faden hängend, mehr kann als jede menschliche Tänzerin oder Akrobatin, hat schon der Dichter Heinrich von Kleist (1777–1811) festgestellt. In seinem Aufsatz „Über das Marionettentheater“ sagt der Tänzer Herr C.:

Der Kreis ihrer Bewegungen ist zwar beschränkt; doch diejenigen, die ihnen zu Gebote stehen, vollziehen sich mit einer Ruhe, Leichtigkeit und Anmuth, die jedes denkende Gemüth in Erstaunen setzen." "She shoulda said No / Sie sollte Nein sagen" mit dem Don't Panic Puppet Theatre aus Griechenland. Comic-Thriller ab 14.

Weil die Puppe, so sagt C., nicht durch eigene Emotionen gestört wird, bewegt sie sich freier und „anmuthiger“ als ein Mensch. An den Grotesktanz im Comicstück oder die kraftvollen Bewegungen des Kommissars in einem Krimi, die bereits ebenfalls das Figurentheater erobert haben, hat C. natürlich nicht gedacht.

Verlassen wir den öffentlichen Garten in M., in dem Kleist umherspaziert ist, oder bleiben wir dort, weil wir annehmen, Mistelbach ist gemeint. Dort wird während des Figurentheater-Festivals auch allerhand an Rundherum geboten. Eine Bastelwerkstatt im Rathaus, wo über die Maskenherstellung einiges zu erfahren ist, eine Kreativstation in der Stadtbibliothek, ein Workshop für Marionettenbau und vor allem eine Ausstellung mit Werken von Claudia Six, die auch das Logo des aktuellen Festivals gestaltet hat. "Perpetuum Mobile", Compagnie Fred Treppe: Tanz der Kugeln ohne Wort, ab 6.  „Big Bang Puppets“ zeigt im Barockschlössl die künstlerischen Arbeiten der Bühnenbildnerin (heute international Stage-Designerin genannt) aus Wien, Berlin und Hamburg.
Die Faszination der animierten Puppen und Objekte hat auch die Jugend ergriffen. Deshalb hat die Musikschule Mistelbach in diesem Schuljahr das „Actors & Puppen Studio“ eröffnet, in dem Kinder und Jugendliche das Schau- und Puppenspiel erlernen können.
Wenn sich auch das internationale Puppentheaterfestival in Mistelbach rühmt, das älteste und größte in Österreich zu sein , so werden Figurentheatertage an vielen Orten, vom Burgenland bis Tirol, gefeiert.

„Big Bang Puppets“, Internationales Puppentheaterfestival Mistelbach 2018, Intendantin: Cordula Nossek. 19. bis 24. Oktober 2018. 2130 Mistelbach an der Zaya.
Eröffnungsfest: “Big Bang Party“ 19. Oktober 2018 im Stadtsaal.
Vernissage im Barockschlössl: 5. Oktober 2018, Eintritt frei, 6. bis 24. Oktober 2018.
Alle Bilder zur Verfügung gestellt von © Puppentheatertage Mistelbach.