Virgilkapelle Ausschnitt. © Kollektiv Fischka_Kramar mit Sabine Wolf

Anlässlich der Wiedereröffnung des Standorts Virgilkapelle im Dezember 2015 startet das Wien Museum heute eine Crowdfunding-Aktion auf der Plattform wemakeit.com. Mit dem Erlös soll die Publikation der umfangreichen neuen Forschungsergebnisse ermöglicht werden.

Gestartet wurde die Aktion von einem Team aus Archäologinnen, Mediaevistinnen, Bauforscherinnern, Historikerinnn, Kunst- und Musikhistorikerinnen sowie Kirchenrechtsexpertinnen. Was sie eint, ist die Begeisterung für die Virgilkapelle und ihre Geschichte.

In drei einfachen Schritten kann jede Unterstützerin werden:

  1. Registrierung auf der Plattform wemakeit.com (auf Wunsch mit anonymem Benutzernamen)
  2. Projekt und Belohnung aussuchen
  3. Zahlungsart wählen (Online-Banking oder Kreditkarte)

Wird der Zielbetrag erreicht, dann gelingt das Projekt! Sollte die Gesamtsumme nicht zusammen kommen, dann erhält jede/e Unterstützer/in den eingezahlten Betrag zurück.

Virgilkapelle unter dem Stephansplatz (U-Bahn). Der Standort des Wien Museums wird nach der Renovierung im Dezember 2015 wieder geöffnet. Crowdfunding für ein wissenschaftliches Projekt und eine Buchpublikation.